Gedanken zum Monatsspruch März

Er antwortete und sprach: Ich sage euch: Wenn diese schweigen werden, so werden die Steine schreien.

Lk 19,40

Am Palmsonntag gedenken wir an den Einzug Jesu in Jerusalem. Wie uns berichtet wird, fing die ganze Menge der Jünger an, Gott zu loben und zu rufen: „Gelobt sei der da kommt, der König, in dem Namen des Herrn!” Einigen der Pharisäer gefiel das überhaupt nicht und sie forderten Jesus auf, mäßigend auf seine Jünger einzuwirken, worauf Jesus so antwortete, wie es der Monatsspruch wiedergibt.

Aber können denn Steine anstelle von Menschen schreien? Natürlich können Steine nicht in diesem Sinne schreien. Ihr Schreien ist gleichnishaft zu verstehen. Denken wir mal an Ruinen, an Naturkatastrophen oder an durch kriegerische Geschehen zerstörte Städte, die unübersehbar von Not, Tod und Elend künden.

Auch die Steine aus denen Kirchen und sakrale Bauten bestehen, sagen etwas aus. Sie bezeugen den christlichen Glauben früherer Generationen und mahnen uns dafür einzustehen, dass unsere Kirchen weiterhin bei uns im Dorf bleiben und nicht durch andere Bauten ersetzt werden. Schreien ist aber auch Not. Wenn wir jemanden schreien hören, dann können wir nicht sagen, ich habe jetzt keine Zeit, komme morgen wieder. Dann wären wir ja wie Steine, dumpf und herzlos. Wir Menschen müssen alles stehen lassen und erste Hilfe leisten. Steine bezeugen, dass wir bei Gott sicher und geborgen sind bei allem Krieg und Terror in der Welt, bei allem Leid und Elend, das uns persönlich betreffen mag. Wir wissen, durch Jesus Christus sind wir erlöst. Durch ihn finden wir Zuflucht in allen Problemen unseres Lebens bei Gott. So wie unsere Gotteshäuser zwei Weltkriege knapp überstanden haben, so wird Gott uns durchs Leben tragen, auch durch den Tod hindurch in seine ewige Herrlichkeit.

Manfred Zuzak

Kategorien

Kontakt

  • Evangelische Kirchengemeinde Guldenbachtal

    Dörrebacher Straße 8

    55444 Seibersbach

  • 06724 - 1307

  • Gemeindebüro

    Dörrebacher Straße 8

    55444 Seibersbach

  • 06724 - 1307

  • guldenbachtal@ekir.de
  • Bürozeiten:

    Montag von 8 bis 12 Uhr

    Dienstag von 8 bis 12 Uhr

    Donnerstag von 8 bis 12 Uhr

© 2020 Evangelische Kirchengemeinde Guldenbachtal
© 2020 Layout & Design: Susanne Heinz